Do, 26.11.2020 5° C Text vorlesen (ReadSpeaker) Suche Schließen MenüSchließen

Kultur trotz Corona

Lübecks Kunst und Kultur jetzt online besuchen

Die zur Eindämmung des Coronavirus notwendigen Schließungen betreffen auch die vielen Lübecker Kunst- und Kultureinrichtungen. Zum einen ergeben sich für die Kulturschaffenden sowie für das damit zusammenhängende gewerbliche Umfeld große finanzielle Belastungen durch Einnahmeausfälle, zum anderen steht das Publikum überall vor verschlossenen Türen. Gerade in einer Kulturstadt wie Lübeck war es bislang undenkbar, über mehrere Wochen ohne Konzerte, Lesungen, Theateraufführungen Ausstellungen und Vorträge zu leben.

Auch wenn das Live-Erlebnis nie ganz durch das Internet ersetzbar ist,  so bietet sich doch immerhin die Möglichkeit, mit Lübecks Kunst und Kultur in Kontakt zu bleiben und dabei gleichzeitig die eine oder andere Entdeckung zu machen.

Kultur@home

Wer „Kultur made in Lübeck“ vermisst, wird ab sofort auf „Kultur@home“ fündig. Vom DJ-Set in der (leeren) Bar über Konzerte und Lesungen in Hotel, Museum und Wohnzimmer – Lübecker Kulturakteur:innen treten im neuen Rahmen des Möglichen weiter auf. Kultur@home bündelt aktuelle Lübecker Live-Veranstaltungen und breit gefächerte Neuentdeckungen unter dem Dach der prozesshaft angelegten Initiative „Kulturtreibhaus“. Die Plattform bietet in diesen Tagen neben Veranstaltungshinweisen auf „Kultur@home“ auch „Erste Hilfe“, indem sie über die Soforthilfeprogramme und -initiativen für Kunst- und Kulturakteur:innen sowie Solidaritätsaktionen, Anlaufstellen u.v.m. an zentraler Stelle informiert.
Mehr Informationen

#museenzuhause

Mit #museenzuhause schlagen die Lübecker Museen neue Wege der Vermittlung und der Rezeption von Kunst und Ästhetik ein. Der Zugang zur digitalen musealen Welt ist einfach, die Angebote vielfältig und abwechslungsreich. In sogenannten Micro-Blogs – kurzen Spots aus den Museen – kann man hinter die Kulissen schauen und Austellungsmacher:innen bei der täglichen Arbeit begleiten. In Digital Stories können sich die Besucher:innen schon vorab auf neue Ausstellungen einstimmen, Künstler:innen im Interview kennenlernen, verborgene Schätze in den Depots entdecken, Meisterwerke aus den Sammlungen per Zoom unter die Lupe nehmen, in Archiven stöbern, durch die Sammlungen spazieren oder sich in die Unterwasserwelt der Nord- und Ostsee entführen lassen. Auf 360°- Rundgängen sind auch die hintersten Eckchen der Museen erreichbar und wer will, kann die  Romanfamilie Buddenbrook in einer exklusiven Homestory einmal ganz privat kennenlernen. Es gibt also reichlich Kulturgenuss, wann immer man möchte.

Mehr Informationen

Theater Lübeck

Liebes Publikum, die aktuellen Beeinträchtigungen unseres gesellschaftlichen Lebens durch das Corona-Virus betreffen uns alle und wir müssen uns von mancher liebgewonnener Gewohnheit, wie dem Theaterbesuch, zeitweise verabschieden. Grund genug für uns, Sie in dieser vorstellungslosen Zeit mit unseren Beiträgen auf Facebook und Instagram  (/theaterluebeck) hoffentlich ein wenig zum Schmunzeln, Durchhalten oder auch Nachdenken zu bringen. Die kleinen Videos der Sparten Musiktheater, Schauspiel und Konzert, sollen Ihnen helfen, die theaterlose Zeit bestmöglich zu überbrücken. Auf YouTubefinden Sie wie gewohnt die Produktionstrailer bereits angelaufener Vorstellungen und auf Spotify die Playlists mit allen Liedern aus den Musikproduktionen des Schauspiels: zum in Erinnerungen an die vergangenen Theaterbesuche schwelgen oder für die Vorfreude auf die kommenden.

Aktuell sind wir in der Planung von Streamings bereits vorliegender Produktionen – bleiben Sie gespannt!

Die virtuelle Musikhochschule

Die Musikhochschule Lübeck (MHL) ist am 1. April 2020 mit einer Online-Semestereröffnung in das Sommersemester 2020 gestartet. Mit dieser Auftaktveranstaltung hat das Projekt „Virtuelle MHL“ begonnen, welches den Studien- und Lehrbetrieb in Zeiten von Corona sichert. Live-Streaming-Angebote bei MHL-Live und die Reihe der KAVD STUDIO 1 SESSIONS in Kooperation mit der Kulturakademie der Vorwerker Diakonie bieten spannende Einblicke in die Arbeit der Studierenden, Dozierenden und Ehemaligen der MHL. Auch ein virtueller MHL-Besuch bei Instagram und Facebook lohnt sich. Aktuelle Informationen zu Veranstaltungen und Online-Angeboten sind auf www.mh-luebeck.de zu finden.

Digitale Konzerte:  KAVD Studio 1 Sessions

30 Live-Konzerte junger Absolvent:innen der Musikhochschule Lübeck können nun auch digital von Zuhause aus erlebt werden. Täglich wird aus dem sog. STUDIO 1 der KAVD (Kulturakademie Vorwerker Diakonie) ein Titel, Konzert oder Werk via Live-Mitschnitt online auf Facebook und YouTube übertragen. Wie beim regulären Konzertbetrieb werden die freiberuflichen Musiker:innen auch hier für ihre Darbietung honoriert. Finanziell wird dieses Kooperationsprojekt zwischen Musikhochschule Lübeck und Kulturakademie Vorwerker Diakonie von der Lübecker Possehl-Stiftung unterstützt.
Das Foto oben auf dieser Seite zeigt eine der Session-Teilnehmenden, Katharina Schwerk, Singer-Songwriterin aus Lübeck.

Mehr Informationen 

E-Medienangebot der Stadtbibliothek

Alle interessierten Menschen der Stadt Lübeck und Umgebung, die bisher noch keinen Bibliotheksausweis haben, können sich derzeit kostenlos bei der Stadtbibliothek anmelden und das vielfältige E-Medienangebot der Onleihe zwischen den Meeren und von Ciando Lübeck ausleihen. Dafür schreiben Sie bitte eine E-Mail mit Name, Adresse und Geburtsdatum an stadtbibliothek@luebeck.de oder wenden sich über das Formular an die Stadtbibliothek.

Auch eine telefonische Anmeldung ist unter den Rufnummern (0451) 122 - 4159, -4113 oder  -4074 möglich. Der Bibliotheksausweis ist so lange gültig, wie die Bibliothek geschlossen hat, mindestens aber zwei Monate.

Mehr Informationen :
Onleihe zwischen den Meeren
Ciando Lübeck

Schrittweise Wiedereröffnung der Bibliothek

Die Zentralbibliothek in der Hundestraße inklusive der Kinder- und Jugendbibliothek wird ab Mitwoch, dem 06. Mai 2020, montags bis freitags zwischen 13 und 18 Uhr geöffnet. Bis einschließlich Dienstag, 05. Mai 2020, ist nur die Rückgabe von Medien sowie die Abholung von vorbestellten Medien möglich.

Der Lesesaal und das Foyer bleiben noch geschlossen. Veranstaltungen und Führungen werden bis auf weiteres verschoben. Magazinbestellungen sind leider nicht möglich.

Der Einlass muss als Schutzmaßnahme vorerst leider begrenzt auf maximal 30 Personen pro Stunde bleiben. Alle Kund:innen werden gebeten, sich nicht länger als unbedingt möglich im Hause aufzuhalten. Es gelten selbstverständlich die üblichen Abstandsregeln und Hygienemaßnahmen. Im Haus müssen Kund:innen eine Mund-Nase-Bedeckungen tragen (Kinder bis 6 Jahren ausgenommen).

Kunst-Präsentation: Sichtbar bleiben

Dieses online-Projekt, von den Lübecker Künstler:innen Susanne Adler und Bettina Thierig ins Leben gerufen, möchte Soforthilfe leisten. Gefördert wird dieses Vorhaben von der Possehl-Stiftung, unterstützt von der Gemeinschaft Lübecker Künstler und in Kooperation mit der Kulturakademie der Vorwerker Diakonie realisiert. Lübecker Künstler:innen haben nun dank der Initiative „Sichtbar bleiben“ die Möglichkeit, sich mit einem Foto einer aktuellen künstlerischen Arbeit bis zum 10. April zu bewerben. In einem Juryverfahren wird anschließend eine Auswahl für den virtuellen Showroom getroffen. Den ausgewählten Künstler:innen wird ein Teilnahmehonorar in Höhe von 300 Euro ausgezahlt und die Arbeiten zum Verkauf zugunsten der jeweiligen Künstler:innen angeboten. Die Fotos der Arbeiten werden ab Mitte April auf der Webseite der Kulturakademie der Vorwerker Diakonie präsentiert. Informationen zum Bewerbungsverfahren erhalten Sie hier

Buchmacher@home

Auch bei BUCHMACHER, Lübecker Messe unabhängiger Verlage, macht Not erfinderisch: Die jährlich in der Lübecker Kultur- und Universitätskirche St. Petri stattfindende Buchmesse ist nun auch online erlebbar. Die teilnehmenden Verleger:innen der abgesagten Messe veröffentlichen täglich eine Buchempfehlung aus ihrem aktuellen Verlagsprogramm. Hierzu mehr unter diesem Link

Der Norden singt

Solange keine Live-Auftritte des Lübecker Sommersingens mit dem Mitsing-Projekt „Der Norden Singt“ möglich sind, bietet „Der Norden Singt“  ein wöchentliches Online-Singen an – immer dienstags, von 20-21 Uhr, auf dem YouTube-Kanal.

„Der Norden Singt“ zuhause - einfach von zuhause live mit Niels und der Band Musik machen! Alle Infos zum Online-Singen unter www.online-singen.de.

Das könnte Sie auch interessieren