Sa, 24.10.2020 13° C Text vorlesen (ReadSpeaker) Suche Schließen MenüSchließen

Medienentwicklungsplanung

Lernen mit neuen Medien

Verbesserung der IT-Ausstattung der Lübecker Schulen

Die Hansestadt Lübeck hat im Jahr 2015 das Institut für Softwaretechnik und Programmiersprachen (ISP) der Universität zu Lübeck im Rahmen einer wissenschaftlichen Begleitforschung beauftragt, ein Konzept für eine Verbesserung der IT-Ausstattung der Lübecker Schulen zu entwickeln. Das Konzept wurde am 24.11.2016 der Lübecker Bürgerschaft vorgelegt (Bericht VO-2016-04082).

 

Pilotprojekt „Zentralisierte IT-Infrastruktur an Lübecker Schulen“

Die Lübecker Bürgerschaft hat die Verwaltung am 24.11.2016 beauftragt, mit der Umsetzung des Pilotprojektes gemäß des Uni-Konzeptes zu beginnen (Antrag 8.13.1).

Die Pilotphase „Zentralisierte IT-Infrastruktur an Lübecker Schulen“ startete am 01.11.2017 und und endete zum 30.06.2019. Ein Zwischenbericht (Bericht VO-2018-05668) wurde den politischen Gremien im September 2018 vorgelegt, die Evaluation der Pilotphase (Bericht VO-2019-07671) im November 2019.

Die Pilotschulen sind zum 01.07.2019 in den regulären Betrieb übergegangen. Im nächsten Schritt wird das Konzept nun, gefördert durch die Mittel des DigitalPaktes, gemäß Einführungsplan sukzessive auf alle Lübecker Schulen ausgerollt (Bericht VO-2019-07671).

 

Medienentwicklungsplanung Schulen

Am 27.09.2018 hat die Lübecker Bürgerschaft die Verwaltung beauftragt, eine umfassende Medienentwicklungsplanung für die und gemeinsam mit den allgemeinbildenden Schulen der Hansestadt Lübeck durchzuführen und die Medienentwicklungsplanung Schulen als neue dauerhafte Aufgabe neben der Schulentwicklungsplanung und Sportentwicklungsplanung im Bereich Schule und Sport zu verankern. Zur Durchführung der Aufgabe Medienentwicklungsplanung wurde im Bereich Schule und Sport eine Verwaltungsstelle im Stellenplan 2019 neu geschaffen (VO-2018-06193).

 

DigitalPakt Schule

Der „DigitalPakt Schule 2019 bis 2024“ ist eine Verwaltungsvereinbarung zwischen Bund und Ländern. Ziel des rückwirkend zum 17. Mai 2019 in Kraft getretenen DigitalPaktes Schule ist die Verbesserung der IT-Infrastruktur an Schulen. Neben kabelgebundenen Netzwerken gehören dazu u.a. WLAN, Präsentationstechnik und zentrale Dienste (Richtlinie zur Vergabe der Finanzhilfen aus dem DigitalPakt Schule 2019 bis 2024 an die Träger der öffentlichen Schulen „Landesprogramm DigitalPakt SH - Öffentliche Schulen“).

Die Hansestadt Lübeck erhält aus dem Gesamtbudget des DigitalPaktes Schule rund 7,4 Millionen Euro für die allgemeinbildenden und rund 3,8 Millionen Euro für die berufsbildenden Schulen (Liste der Schulträgerbudgets). Mit Ende des DigitalPaktes (31.12.2024) soll ein einheitlicher Standard in der IT-Ausstattung der Lübecker Schulen erreicht werden (Bericht VO-2019-07671).

Weitergehende Informationen zum DigitalPakt Schule finden Sie auf den Seiten des Ministeriums für Bildung, Wissenschaft und Kultur Schleswig-Holstein und den Seiten des Bundesministeriums für Bildung und Forschung.

 

Informationen zum Lernen mit digitalen Medien

Weitergehende Informationen zum Lernen mit digitalen Medien bieten die Publikationen des Instituts für Qualitätsentwicklung an Schulen Schleswig-Holstein.

Informationen zum Thema Medienkompetenz finden Sie auf den Seiten des Kinder- und Jugendschutzes.

Informationen zu ausgewählten Fachveranstaltungen der Hansestadt Lübeck finden Sie hier.

 

Ansprechperson

Kristin Sultan
Bereich Schule und Sport
Kronsforder Allee 2-6
23539 Lübeck
Telefon: 0451 / 122-4084
Email: kristin.sultan@luebeck.de

 

Das könnte Sie auch interessieren