Do, 22.10.2020 13° C Text vorlesen (ReadSpeaker) Suche Schließen MenüSchließen

Beratung und Hilfe für Flüchtlinge und Zugewanderte

advice for refugees / conseil pour réfugiés

 

Am Anfang kann Ihnen das Leben in Deutschland fremd und ungewohnt erscheinen. Das deutsche Bildungssystem ist Ihnen möglicherweise nicht vertraut. Beratungsstellen können Ihnen helfen, sich im neuem Land zurechtzufinden.

Wir haben Ihnen einige Beratungsangebote in Lübeck zusammengestellt. Sie geben Ihnen Rat und Unterstützung in vielen Situationen.

 

Corona-Virus

Informationen zum Corona-Virus und zu aktuell vorhandenen Beratungs-, Bildungs- und Beschäftigungsmöglichkeiten erhalten Sie auf unseren Sonderseiten. Diese Informationen werden regelmäßig aktualisiert und ergänzt. Informationen in Fremdsprachen finden Sie hier.

Erreichbarkeit während der Coronavirus-Pandemie

Der Bereich Familienhilfen / Jungendamt ist aktuell unter folgenden Rufnummern erreichbar: 

Tel. 0451 / 122 - 4819       Servicetelefon (u.a. für unbegleitete minderjährige Ausländer:innen)

Der Zeitraum der Erreichbarkeit über diese Nummern ist täglich von 08:00 Uhr bis 16:00 Uhr sichergestellt, freitags bis 12:00 Uhr.


Informationen zum Coronavirus in Fremdsprachen

Beratung und Information

Migrationsberatung: Informationen des Landes Schleswig-Holstein für Flüchtlinge auf Deutsch, Arabisch, Farsi, Englisch, Russisch, Kurdisch (Kurmancî) und Tigrinya

Ausbildung und Arbeit: Informationen des Landes Schleswig-Holstein für Flüchtlinge auf Deutsch, Arabisch, Farsi, Englisch, Russisch, Kurdisch (Kurmancî) und Tigrinya

 Das geobasierte Auskunftssystem des Bundesamtes für Migration und Flüchtlinge sucht für Sie Kontakt- und Beratungsstellen der Integrationsarbeit sowie Informationen zu geplanten und laufenden Integrationskursen.

 

Beratung für Jugendliche und junge Erwachsene

Jugendmigrationsdienst Lübeck

Der Jugendmigrationsdienst der Gemeindediakonie Lübeck gGmbHJugendmigrationsdienstberät und begleitet junge Migrant:innen von 12 bis 26 Jahren, unabhängig von ihrer Herkunft, ihrem Aufenthaltsstatus, ihrer Sprache oder Religion in allen Fragen des täglichen Lebens in unserer Gesellschaft.

 

Die Beratung umfasst vor allem Fragen zur schulischen und beruflichen Orientierung, Hilfen bei der Anerkennung ausländischer Bildungsnachweise, beim Ausfüllen von Formularen und im Kontakt mit Ämtern, Hilfen bei aufenthalts- und anderen rechtlichen Fragen, Unterstützung beim Zurechtfinden in der neuen Umgebung und vieles andere mehr.

  

Fachstelle für unbegleitete minderjährige Flüchtlinge

Unbegleitete minderjährige Flüchtlinge sind Kinder und Jugendliche unter 18 Jahren, die ohne Begleitung eines für sie verantwortlichen Erwachsenen aus dem Ausland in das Bundesgebiet eingereist sind oder im Inland ohne Begleitung zurückgelassen wurden.
Die Mitarbeiter:innen der Fachstelle veranlassen die sofortige Inobhutnahme, die Erstversorgung und die Regelung des Sorgerechtes. Im Anschluss hieran kümmern sie sich um entsprechende Anschlusshilfen für diese jungen Menschen. In der Fachstelle  wirken für diese Zielgruppe spezialisierte Amtsvormünder und sozialpädagogische Fachkräfte gemeinsam an einer gelingenden Integration. Die Mitarbeiter:innen kooperieren hierbei eng mit allen anderen beteiligten Behörden und Institutionen (Polizei, Ausländerbehörde, Familiengericht, Träger der Jugendhilfe etc.)
Kontakt:
Familienhilfen/Jugendamt Jugendhilfe in besonderen Lebenslagen
Kronsforder Allee 2-6
23539 Lübeck
Frau Eva Mesch
Telefon: (0451) 122-2529
Email: familienhilfen-jugendamt@luebeck.de
unbegleitete.fluechtlinge@luebeck.de

 

Schulsozialarbeit / School social workers / service social scolaire

Schulsozialarbeiter:innen beraten Schüler:innen, Lehrkräfte und Eltern und vermitteln Hilfen, z.B. in spezielle Beratungsstellen. Einige sprechen auch weitere Sprachen außer Deutsch.

 

AIM-Projekt für Jugendliche (Ausbildung und Integration für Migranten) der Türkischen Gemeinde in Schleswig-Holstein e.V

Das AIM-Projekt (Ausbildung und Integration für Migrant:innen) der Türkischen Gemeinde in Schleswig-Holstein e.V. in Lübeck verfolgt das Ziel, hier ansässige Jugendliche mit Migrationshintergrund über Ausbildungsmöglichkeiten und Bewerbungsverfahren zu informieren und sie bei der Umsetzung motivierend zu unterstützen. Das AIM-Projekt ist eine Anlaufstelle für alle ratsuchende Migrant:innen jeglicher Herkunft, um ihre Bildungs- und Berufschancen zu steigern. Informationen zum Projekt finden Sie auch im Flyer

 

Borschüre "Neu anfangen: Tipps für geflüchtete Jugendliche"

Junge Geflüchtete, die gemeinsam mit ihren Familien nach Deutschland gekommen sind, finden in dieser Broschüre des Bundesfachverbands unbegleitete minderjährige Flüchtlinge e.V. Informationen zu ihrer ersten Zeit in Deutschland.

 

Beratung für Erwachsene

Gemeindediakonie Migrationsberatung für Erwachsene

Die Migrationsberatung für erwachsene Zuwanderer der Gemeindediakonie berät und begleitet Migrant:innnen bei ihrer sprachlichen, schulischen, beruflichen und sozialen Integration in die Gesellschaft.

 

Caritas Lübeck – Migrationsberatung

Die Caritas Lübeck hilft Menschen, die aus anderen Ländern nach Deutschland kommen, seien sie aus Kriegsgebieten geflüchtet oder aus Gründen individueller Verfolgung oder als EU-Bürger:in, die jetzt in Deutschland leben.

 

AWO IntegrationsCenter Lübeck

Das IntegrationsCenter der AWO in Lübeck ist ein Fachdienst zur Integration von Zuwander:innen. Es bietet Migrationsberatung in den Sprachen Deutsch, Türkisch, Englisch, Französisch, Russisch und Aserbaidschanisch sowie Sprach- und Orientierungskurse an.

 

IHK Wirtschaftsakademie Migrationsberatung

Die Migrationsberatung der IHK Wirtschaftsakademie bietet Beratung und Unterstützung für Migrant:innen und Geflüchtete.

 

Migrationsberatung der Türkischen Gemeinde

Die Migrationsberatung der Türkischen Gemeinde richtet sich an alle zugewanderten Personen ab 27 Jahren, die in Schleswig-Holstein leben.  Von der Beratung werden alle migrationsspezifischen Fragestellungen umfasst, die von den Betroffenen alleine nicht  bewältigt werden können.

 

Traumaambulanz mit Schwerpunkt Flucht und Migration im UKSH : Tel. 0451/500-98687

 

Jobcenter Lübeck - Anlaufstelle für Flüchtlinge

Die Anlaufstelle für Flüchtlinge im Jobcenter ist zuständig für die Beratung und Vermittlung von Flüchtlingen mit Anspruch auf Leistungen nach dem SGB II.

 

Beratung zur Kindertagesbetreuung in Lübeck

Im Rahmen des Bundesprogramms „Kita-Einstieg: Brücken bauen in frühe Bildung“ bietet die BQL Unterstützung bei der Kitasuche und Anmeldung: Beratung zur Kindertagesbetreuung, Begleitung zur Anmeldung in der Kindertagesstätte oder Kindertagespflegestelle, Begleitung und Übersetzung bei Bedarf.

  

Interkulturelle Begegnungsstätte Haus der Kulturen

Die Interkulturelle Begegnungsstätte e.V. (IKB) "Haus der Kulturen" setzt sich aus verschiedenen Vereinen, Einrichtungen und Initiativen, die in der Migrationsarbeit tätig sind, zusammen. Die IKB begleitet, berät, unterstützt und fördert Jugendgruppen, -zentren und -verbände, Vereine von Migrant:innen, Kirchengemeinden, Menschenrechtsgruppen, religiöse Gemeinden, Schulen und Ämter der Kommunen.

 

Nachbarschaftsbüros

Die Nachbarschaftsbüros bieten vielfältige Angebote für Kinder, Jugendliche, Familien und Erwachsene. Sie sind Anlaufstellen für alle Bewohner:innen, die im Stadtteil leben. Die Mitarbeiter:innen unterstützen die Bürger:innen mit Rat und Tat, bei Bedarf vermitteln sie auch weiter an zuständige Stellen. 

 

Internetportal Migration in LübeckMigration in Lübeck

Das Internetportal Migration in Lübeck informiert über Beratungsstellen, Bildungsträger, Ämter, Behörden, Verbände und Einrichtungen, die sich um die Integration von Migrant:innen in Lübeck bemühen.

 

Wegweiser in verschiedenen Sprachen

Informationsportal des Landes Schleswig-Holstein in verschiedenen Sprachen (Deutsch, Arabisch, Farsi, Englisch, Russisch, Kurdisch (Kurmancî) und Tigrinya)

Das Bundesamt für Migration und Flüchtlinge bietet eine kostenlose App für Flüchtlinge an: www.ankommenapp.de Sie stellt die wichtigsten Informationen zur raschen Integration von Asylsuchenden zur Verfügung: Hinweise zu Werten und Leben in Deutschland, Informationen zum Asylverfahren, zum Weg in Ausbildung und Arbeit sowie einen kostenlosen Sprachkurs .

Mehrsprachige Materialien zu verschiedenen schulischen Themen finden Sie auf dieser Seite des Instituts für Qualitätsentwicklung an Schulen
Schleswig-Holstein. Es handelt sich um Formulare, Elternbriefe und Informationsmaterialien.

 

REFUGEEUM

Diese Website bietet Informationen und Unterstützung für geflüchtete Menschen, deren Wohlbefinden beeinträchtigt ist. REFUGEEUM möchte darüber informieren, wie Körper und Geist auf belastende Ereignisse reagieren. Die Informationen sollen dabei helfen, solche Reaktionen bei sich und den Menschen in der Umgebung besser zu verstehen. Denn aus anfangs normalen Reaktionen können dauerhafte Belastungen werden. Den Betroffenen fällt es dann schwer, ihre Tätigkeiten im Alltag hinzubekommen. Die Informationen sollen informieren, was Menschen selbst oder für andere Betroffene tun können, damit es wieder besser geht.

 

Hilfetelefon "Gewalt gegen Frauen"

Das Hilfetelefon "Gewalt gegen Frauen" des Bundesamts für Familie und zivilgesellschaftliche Aufgaben ist ein 24-Stunden-Beratungsangebot für Deutschland- Es bietet unter der Nummer 08000 116 016 und per Online-Beratung vertraulich und kostenfrei Hilfe und Unterstützung – an 365 Tagen, rund um die Uhr, anonym, mehrsprachig und barrierefrei. 
Mit Hilfe von Dolmetscherinnen kann die Telefon-Beratung beim Hilfetelefon rund-um-die-Uhr in 17 Fremdsprachen stattfinden. Im interkulturellen Beraterinnen-Team arbeiten viele mehrsprachige Fachkräfte, die auch direkt in einer Fremdsprache beraten können. 

 

Sprachliche Unterstützung

Das Projekt Komm'Mit Lübecker Sprach- & Kulturmittler*innen-Pool vermittelt Einrichtungen und Behörden eine/n qualifizierte/n Sprachmittler:in, z.B. einer Schule für ein Elterngespräch. Der Auftrag umfasst die sprachliche Übersetzungsarbeit in inhaltlich und zeitlich festgelegten Gesprächen. Sprachmittler:innen übernehmen darüber hinaus keine weitere Beratungs- oder Betreuungstätigkeiten.

 

Im Rahmen des Bundesprogramms „Kita-Einstieg: Brücken bauen in frühe Bildung“ bietet die BQL Unterstützung bei der Kitasuche und Anmeldung: Beratung zur Kindertagesbetreuung, Begleitung zur Anmeldung in der Kindertagesstätte oder Kindertagespflegestelle, Begleitung und Übersetzung bei Bedarf.

 

Finanzielle Unterstützung

Der Bildungsfonds hilft bei der Finanzierung von Mittagessen, Arbeitsmaterialien, Sprachförderung, Musik- und Sportangeboten oder auch Klassenausflügen für Kinder und Jugendliche. Es gibt Informationsmaterial in verschiedenen Sprachen.

Das könnte Sie auch interessieren