Di, 02.03.2021 4° C Text vorlesen (ReadSpeaker) Text vorlesen (ReadSpeaker) Suche Suche MenüSchließen

Corona-Impfzentrum Lübeck

Impfungen erfolgen in der Musik- und Kongresshalle

Informationen zum Impfen (4.2.2021)

Das Lübecker Corona-Impfzentrum in der Musik- und Kongresshalle (MuK) ist seit dem 4.1.2021 in Betrieb. Wenn es ausreichend Impfstoff gibt, können hier täglich bis zu 1.000 Menschen geimpft werden.

Wer sich jetzt impfen lassen möchte, muss zur Gruppe der berechtigten Personen gehören. Ob Sie derzeit dazu gehören, finden Sie hier.

Vor der Impfung muss ein Termin gebucht werden. Ohne Termin können Sie nicht geimpft werden. 

Eine Terminvergabe vor Ort in der MuK ist nicht möglich.

Wenn Sie jünger als 80 Jahre sind, können Sie Termine online unter www.impfen-sh.de oder
telefonisch unter den Rufnummern 0800 / 455 655 0 und 116 117 buchen.

Der Impfstoff ist zur Zeit nur begrenzt verfügbar. Deshalb werden Termine immer nur für eine Woche vergeben. Hier können Sie sich über die nächsten Termine informieren.

Wenn Sie 80 Jahre oder älter sind, erhalten Sie in nächster Zeit mit der Post ein persönliches Schreiben. Der Zeitpunkt der Versendung ist abhängig von der Auslastung des Anmeldewesens und der Verfügbarkeit des Impfstoffes. In dem Schreiben wird Ihnen eine Telefonnummer mitgeteilt, unter der Sie montags bis samstags zwischen 8 und 18 Uhr in Ruhe einen Termin für das Impfzentrum in der MuK buchen können, und zwar nicht nur für die Folgewoche, sondern über einen längeren Zeitraum. Näheres finden Sie hier.
Personen, die in Alten- und Pflegeheimen leben, werden von mobilen Teams vor Ort geimpft. Für über 80-jährige, die nicht ins Impfzentrum kommen können, wird derzeit an einer Lösung gearbeitet.

Welche Unterlagen benötigen Sie für den Termin im Impfzentrum?

  • Den Buchungscode oder das Ticket für den Impftermin 
  • einen gültigen Personalausweis, Reisepass, Führerschein oder eine Krankenkassenkarte. Alternativ – wenn nicht anders möglich – ist auch ein kürzlich abgelaufener Personalausweis ausreichend. Wichtig ist die Identifizierbarkeit der Person, die zum Termin erscheint – inklusive Bild und Geburtsdatum.
  • Gegebenenfalls Angabe der beruflichen Tätigkeit über Bescheinigung des Arbeitsgebers oder ärztlicher Überweisungsschein/ ärztliches Attest bei Vorerkrankungen 
  • sowie den Impfpass zur Dokumentation der Impfung (falls vorhanden).

Die Terminkoordination und die Buchung verantwortet ausschließlich das Land Schleswig-Holstein. Das Gesundheitsamt oder das Impfzentrum haben keinen Einfluss auf die Terminvergabe.

Alle weiteren Fragen rund um das Thema Impfen beantwortet die Internetseite der Landesregierung unter www.impfen-sh.de .

Das könnte Sie auch interessieren